Shopware 6 Shop erstellen - Das kommt auf Sie zu

Zwischen Selbermachen und Machen lassen

Der Online Shop wächst immer weiter und das alte Shopsystem kann die neuen Anforderungen nicht mehr abdecken. Früher oder später schaut sich jeder Shop-Besitzer nach einer neuen Lösung um und stößt dabei auf das Shopsystem von Shopware. Was Sie bei der Erstellung eines Shopware 6 Shops beachten müssen und warum es sinnvoll ist, bei der Umsetzung mit einer Agentur zusammenzuarbeiten, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Der eigene Online-Shop - Selbermachen oder machen lassen

Sie möchten einen Online Shop auf Basis von Shopware 6 erstellen und wissen nicht, ob Sie das Projekt selbst umsetzen können oder es doch lieber gemeinsam mit einer Agentur umsetzen möchten?

In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, was die Vor- und Nachteile davon sind, wenn Sie Ihr Shopware 6 Projekt selbst umsetzen möchten. Sie erhalten einen Überblick darüber, was mindestens erfüllt sein sollte, um sich in dem Projekt nicht zu verlieren und warum es durchaus sinnvoll ist, gemeinsam mit einer Shopware Agentur die eigene Vision zu verwirklichen.

In diesem Artikel

1.Die Vor und Nachteile des Selbermachens

2.Gute Gründe für eine Zusammenarbeit mit einer Shopware Agentur

3.Checkliste: Selbermachen

4.Unser Fazit



1. Die Vor und Nachteile des Selbermachens

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihren alten Shop upzudaten oder einen neuen Shop mit Shopware 6 zu erstellen, haben Sie sich sicher schon einmal die Frage gestellt:

Kann ich meinen Shopware 6 Online Shop nicht einfach selber machen und mir damit Geld sparen?

Unsere Antwort: Natürlich. Sie können Ihr Vorhaben als Do-it-yourself Projekt umsetzen. Shopware 6 ist Open Source, was heißt, dass Sie den Code des Systems einsehen, ändern und auf Ihre Bedürfnisse anpassen können. Jedoch ist das Ganze nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag und ohne Expertenwissen kann man sich am Ende mehr Arbeit als nötig machen.

Grundsätzlich haben Sie als Kunde drei Möglichkeiten, wie Sie Ihr Projekt angehen können:

  • Online Shop & Service vollständig an eine Agentur abgeben
  • Online Shop von einer Agentur erstellen lassen, aber den Service selber übernehmen
  • Online Shop & Service vollständig in Eigenregie erstellen

Uns ist bewusst, dass die Entscheidung in erster Linie von dem zur Verfügung stehenden Budget abhängig ist. Man tendiert schnell dazu, es erst einmal selber probieren zu wollen, frei nach dem Motto “Wird schon schiefgehen”. Natürlich bietet jede der Optionen einige Vor- und Nachteile. Das Geld, welches Sie sich durch die Eigenregie sparen, werden Sie in Form von viel Zeit, hohen technischen Risiken und dem ein oder anderen grauen Haar kompensieren müssen.

Vorteile: Selbermachen

  • Sie müssen sich mit niemandem absprechen und haben die vollständige Kontrolle
  • Selbermachen kann kostengünstiger sein
  • Neue Ideen während dem Projekt können Sie unabhängig von anderen umsetzen
  • Sie können alles in Ihrem Tempo machen

Leider können die Vorteile auch schnell in Nachteile umschwenken. Die vollständige Kontrolle ist gut, kann aber auch zu einer Überforderung und einem unübersichtlichen Durcheinander führen. Die Erstellung bzw. der Relaunch eines Shops umfasst viele einzelne Schritte, bei denen man als Laie oft den Überblick verlieren kann. Eingesparte Kosten können somit schnell zu Mehrkosten für das Ausbessern oder Einarbeiten von Externen werden.

Außerdem: Wenn Sie mit einer guten Agentur zusammenarbeiten, haben Sie zu jederzeit Mitspracherecht und einen transparenten Einblick in die Fortschritte! Mithilfe einer ausführlichen und ehrlichen Angebotsschätzung lassen sich die Kosten von vorneherein gut einplanen, ohne böse Überraschungen im Nachhinein.


Mit den nachfolgenden Überpunkten können Sie sich selbst testen:

Haben Sie vorab alles Nötige, um einen Online Shop alleine erstellen zu können?

Shop Überblick

Wir übertreiben nicht, wenn wir behaupten, dass diese Punkte erfüllt sein müssen, damit Sie sich nicht in Ihrem eigenen Projekt verlieren. Der Aufbau eines Online Shops umfasst viele kleine Aspekte, die einem - vor allem als Laie - zu Beginn gar nicht so bewusst sind.


2. Gute Gründe für eine Zusammenarbeit mit einer Shopware Agentur

Nicht umsonst gibt es viele Agenturen, die sich auf die Erstellung und Betreuung von Online-Shops spezialisiert haben. Eine Agentur bietet Ihnen nicht nur Expertenwissen, sondern vertritt Ihre Interessen auch gegenüber den Partnern aus den Bereichen Hosting & Co. Oftmals bestehen bereits Partnerschaften zwischen den Dienstleistungsanbietern, sodass Sie mittels einer Agentur einen direkten Ansprechpartner für all Ihre Fragen haben. Zudem kann so ein Projekt schnell unübersichtlich werden. Erfahrene Projektmanager können Ihnen hier zur Seite stehen, stets einen Überblick über den aktuellen Stand bieten und die Koordination des Projektes abnehmen.

Aber Agentur ist nicht gleich Agentur. Achten Sie darauf, dass eine Agentur die folgenden Punkte berücksichtigt, damit Ihr Vorhaben zu Ihrer vollsten Zufriedenheit abgeschlossen werden kann:

  • Ein individuelles Angebot abgestimmt auf Ihr Projekt
  • Keine unnötigen und unflexiblen Fixpreise
  • Experten im Bereich Design, Entwicklung & Projektmanagement, die mit Hingabe und Leidenschaft dabei sind
  • Schnelle Reaktionszeiten
  • Transparente und offene Kommunikation
  • Schulung in den benötigten Systeme für Sie und Ihre Mitarbeiter
  • Ansprechpartner für alle Fragen
  • Direkter Vermittler zwischen Ihnen und weiteren Partnern
  • Ehrlichkeit in Bezug auf die Machbarkeit im Rahmen Ihres Budgets

Eine gute Agentur hört Ihnen zu und nimmt Ihre Wünsche und Hürden ernst. Mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite können Sie Ihre Vision umsetzen und haben auch nach dem GO Live jemanden an der Hand, der Ihnen bei Problemen, Fragen oder Optimierungsmaßnahmen zur Seite steht.

Wir haben schon oft erlebt, dass sich Kunden von preisgünstigen Angeboten oder den Vorteilen des “Selbermachens” haben verleiten lassen. Fakt ist, dass Sie nur eine Chance für den ersten Eindruck bei Ihren Nutzern haben und ein guter Online-Shop nicht einfach so entsteht.


3. Checkliste: Selbermachen

Sollten Sie dennoch sagen, Sie möchten Ihren Online Shop selber erstellen, so haben wir für Sie die wichtigsten Steps noch einmal festgehalten. Wenn Sie Fragen haben oder an einem Punkt nicht mehr weiter wissen, rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vor dem Projektstart:

  • Gewerbeschein
  • Corporate Identity (Logo, Schriftart- & farbe)
  • AGB/ Datensschutzverordnung
  • Webhosting (Testumgebung, Shop)
  • Domain/ SSL-Zertifikat
  • Zahlungsarten (ggf. Anbieter zur Verwaltung der Zahlungsarten)
  • Versandkosten/ Verpackung
  • Informationen zu Artikeln & Herstellern

Vor dem offiziellen GO LIVE:

  • Einrichten des Backups
  • Regelmäßiges Backup Paket über Hostinganbieter
  • Neueste Version intsallieren (VORSICHT: Nicht einfach updaten)
  • Kontaktformulare prüfen
  • Bestellprozess prüfen
  • Cache aufwärmen
  • Dokumente prüfen
  • Rechtstexte aktualisieren
  • Produktivmodus an
  • Wartungsmodus an

Nach dem GO LIVE: Die Arbeit ist leider nicht mit dem Livegang getan. Ein Shop bedeutet kontinuierliches Performance Monitoring und Optimierung der bestehenden Inhalte. Halten Sie sich immer vor Augen, dass der Shop in erster Linie für Ihre Kunden da ist und auf deren Bedürfnisse ausgerichtet sein muss. In unserer schnelllebigen Welt können sich diese oft ändern, sodass es wichtig ist, sich regelmäßig mit den Nutzern auseinanderzusetzen.

4.Unser Fazit

Der eigene Online Shop ist für viele mehr als nur eine Website, er ist das Fundament einer Vision. Die Entscheidung zwischen Selbermachen oder machen lassen hängt dabei oft von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist meist, welches Budget und welcher Zeitrahmen eingehalten werden muss. Wir haben in diesem Artikel die verschiedenen Vor- und Nachteile der Möglichkeiten aufgezeigt. Auch wenn unsere Empfehlung klar für eine Zusammenarbeit mit einer kompetenten Agentur steht, müssen Sie am Ende entscheiden, was für Ihr Projekt das Beste ist. Versuchen Sie, oft unterschätzte Faktoren wie die Koordination aller Stakeholder, die technischen Anforderungen und das benötigte Know-how in Design & Co. nicht zu sehr zugunsten des Budgets außer Acht zu lassen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder sich unsicher sind, ob Sie für Ihr Projekt eine Zusammenarbeit benötigen, rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unser Kontaktformular für ein unverbindliches Gespräch.