codeblick logocodeblick logo small

E-Commerce

5 Black Friday Tipps für Ihren E-Commerce Shop

null

IT'S BLACK FRIDAY TIME

Rabattaktionen wohin das Auge reicht, Preisbewerbungen und natürlich auch die unterschiedlichsten, auffälligsten schwarzen Banner - You know what time it is: BLACK FRIDAY! 

Schon fast traditionell werden vor Weihnachten die Zeichen am Black Friday auf Sonderrabatte und Aktionen gesetzt. Wie viele andere Trends kommt auch der Black Friday aus den USA und startet immer einen Tag nach Thanksgiving. Auch dieses Jahr wird am 23.11.2018 die umsatzstärkste Zeit im E-Commerce eingeläutet. Nicht nur der Online-Handel, sondern auch die stationären Handel übertrumpfen sich mit Aktionen, Rabatten und Prozenten. Vor allem die E-Commerce Branche zieht daraus einen ganz klaren Vorteil: Keine langen Warteschlangen für Kunden und 24H Onlineshopping.
Der Weihnachtsshopping - Wahnsinn hat also begonnen!

Aber welche Tipps und Tricks verhelfen zu einem erfolgreichen Black Friday im E-Commerce Bereich?

Hier sind unsere TOP 5 Black Friday Tipps für den E-Commerce Bereich:

Tipp 1 - Die Black Friday Strategie

null

Eine E-Commerce Strategie und somit die passende Black Friday Strategie ist die Basis eines erfolgreichen und umsatzstarken Black Fridays. 
Bevor der Startschuss für den Weihnachts-Shopping Wahnsinn beginnt, ist es vorteilhaft,Kunden beispielsweise mit einem Countdown per E-Mail, Social Media oder Werbeanzeigen vorab zu informieren. Hierbei ist natürlich eine persönliche und einfallsreiche Ansprache das A&O. Ebenso können bereits Produkte oder besondere Aktionen, die am Black Friday online gehen werden, im Vorfeld innerhalb von „catchenden“ Kampagnen beworben werden. Ihre Black Friday Stategie sollte ebenso organisatorische Punkte abdecken wie beispielsweise Lieferkapazitäten oder Abwicklungsvorgänge um hier einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Tipp 2 - Shop Performance

null

Ist Ihr Shop für den Black Friday bereit? 

Die Performance Ihres Onlineshops ist nicht nur am Black Friday einer der wohl wichtigsten Faktoren um Ihren Kunden eine hochwertiges leistungsfähiges Kauferlebnis bieten zu können. Wie schnell Ihr Onlineshop hierbei auf Benutzerinteraktionen reagiert wie z. B. das Hinzufügen eines Artikels in den Warenkorb oder die Reaktionszeit innerhalb des Checkouts ist bei der Nutzerreise durch die E-Commerce Seite entscheidend. Die Leistung hat einen großen Einfluss auf das Kundenerlebnis: Je schneller und reaktionsschneller desto besser ist das Erlebnis und für den Onlineshop  letztendlich das Ergebnis. Natürlich sind auch weitere Faktoren wie das Design, die Suchfunktionalität oder die Navigation entscheidend. Die Shop Performance ist jedoch von grundlegender Bedeutung, wenn ein Shop eine lange Reaktionszeit mit sich bringt, helfen brillantes UX-Design und Funktionalitäten nichts.
Damit Ihr Shop beim tatsächlichen Besucheransturm nicht in die Knie geht und ihnen Umsatzpotenzial entgeht, können sie präventiv einen Lasttest vorab durchführen. Hierfür empfehlen wir Tools wie z.B. Loadimpact

Tipp 3 - Social Commerce

null

Der Mensch verbringt täglich einiges an Zeit um auf sozialen Netzwerken zu interagieren, selbst beim Besuch des stationären Handels.
Die Nutzung und Integration von Social Commerce ermöglicht es Ihnen, Ihre potenziellen Kunden in den sozialen Medien mit dem passenden Black Friday Angebot abzufangen, wo Sie bereits sehr viel Zeit verbringen. Wir wissen bereits alle, dass soziale Medien Umsätze steigern können. Aber das Verständnis und die richtige Integration Ihres Onlineshops innerhalb der sozialen Medien ist in dieser Black-Friday-Saison noch wichtiger geworden.

Eine durchdachte Social-Commerce-Strategie sollte so definiert sein, dass Sie Ihre Kunden und die jeweiligen Bedürfnisse kennen und bestimmen können. 

Tipp 4 - Kostenloser Versand

null

Oft steigt die Absprungrate innerhalb der Onlineshops kurz vor dem Checkout und Grund dafür sind meistens die hinzukommenden und zu hohen Versandkosten. Es eignet sich also, am Black Friday kostenlosen Versand den Kunden anzubieten und somit Warenkorbabbrecher zu kaufenden Kunden zu machen oder potenzielle Neukunden zu gewinnen. Auch die Abhebung von der Konkurrenz ist ein weiterer positiver Aspekt um am Black-Friday die Versandkosten zu streichen.

Tipp 5 - Cross-Selling

null

Damit Ihre Kunden auch auf ähnliche, verwandte Produkte oder Zubehör aufmerksam werden, bietet es sich an, Cross-Selling im Onlineshop zu integrieren. Das ist nicht nur für den Black Friday ein wichtiges Instrument, sondern sollte generell implementiert sein. Ihre Kunden haben hier die Möglichkeit während des Onlineshopbesuchs und des Bestellprozesses zusätzliche Produkte aus der gleichen oder einer anderen Kategorie auszuwählen. Somit führt dies zu Impulskäufen bei Ihren Kunden und steigert gleichzeitig die Shop-Umsätze. 

Der Black Friday ist somit eine ideale Gelegenheit um Ihre Conversionrate zu steigern, Ihre e-Commerce-Umsätze am Ende des Jahres nochmal voranzutreiben und aus Onlineshopbesuchern Neukunden zu gewinnen!

Zeit zu beginnen: Machen Sie Ihre Shopbesucher zu glücklichen Kunden! - Wir wünschen einen umsatzstarken Black Friday! 

Über weitere Tricks und Expertentipps informiert werden!

Dann jetzt unseren einzigartigen Newsletter abonnieren & nichts mehr verpassen!