codeblick logocodeblick logo small

Online Marketing

4 grundlegende Tipps für erfolgreiches Newsletter-Marketing

Ein gut durchdachter Newsletter ist ein effektives Instrument um neue Kunden und Interessenten zu gewinnen.

Aufgrund steigendem Interesse rund um das Thema Newsletter-Marketing, haben wir uns vermehrt in selbiges Themengebiet eingearbeitet. Hierzu haben wir unterschiedlichste Studien, Benchmarks, Infografiken und Whitepapers analysiert, ausgewertet und anschließend zusammengefasst. Passend hierzu bieten wir eine Newsletter-Checkliste zum Download an. Mit dieser Liste können Sie schnell und einfach Ihren Newsletter oder den Newsletter Ihres Kunden auswerten und bewerten. Das Ergebnis dieser Auswertung gibt Ihnen einen guten Überblick, wo eventuell Verbesserungsbedarf vorhanden ist.


Newsletter-Checkliste ansehen (PDF)

1. Kundengewinnung (List-building)

Als erstes schauen wir uns den Anmeldungsprozess für den Newsletter an. Vor der Anmeldung müssen dem User wichtige Fragen beantwortet werden, wie z.B

  • Wie oft erhalte ich den Newsletter?
  • Welchen Content und/oder spezielle Angebote, Rabatte oder andere Vorteile beinhaltet der Newsletter
  • Bekomme ich für die Anmeldung einen Bonus?
  • Wie funktioniert die Abmeldung?
  • Sind meine Daten überhaupt sicher?

Hierzu gilt es wichtige Faktoren zu beachten. Der wohl Wichtigste ist die richtige Platzierung des Anmelde-Formulars auf Ihrer Webseite. Dieses sollte an mehreren Stellen zugänglich und vorhanden sein (Header, Sidebar, Kontaktseite). Am besten unterfüttern Sie die Anmeldung mit einer Belohnung (Whitepaper, Produktproben), um ein weiteres Interesse zu wecken.

Wir empfehlen, die Belohnung prominent darzustellen und passende Informationen hierzu bereitzustellen. Kommunizieren Sie hierbei auch, was mit den eingetragenen Daten passiert (Daten-schutz und -sicherheit), das der Newsletter kostenlos ist und das sich der User jederzeit wieder abmelden kann.

2. Die Öffnungsrate

Schauen wir uns nun die Optimierungsmöglichkeiten der Öffnungsrate an. Hierbei spielt der Betreff Text eine entscheidende Rolle. Dieser sollte max. 40 Zeichen betragen, einen Anreiz zum Öffnen bieten (Keywords verwenden, diese aber nicht überstrapazieren), wenn möglich aktuelle Ereignisse aufgreifen und nicht mit überflüssigem Content überladen werden.

Sehen Sie hierzu auch unseren Artikel zur Optimierung der Betreffzeile.

Zusätzlich kann der Preheader (kurzer Text nach dem Betreff) genutzt werden um die Neugierde weiter zu wecken. 
Aktuelle Geschehnisse und Ereignisse können aufgegriffen werden, um daraus ein themenrelevanten Newsletter zu erstellen. 
Psychologische Tricks, wie das nutzen sozialer Bewährtheit (z.B. "Unsere Kundenlieblinge: Die top bewerteten Artikel"), lässt Vertrauen erwecken.

3. Die Klickrate

Ob der User letztendlich klickt oder nicht, hängt an unterschiedlichen Faktoren zusammen. Als besonders wichtig zeigen sich hier Call-to-Actions. Der User sollte mit einem prominenten Button oder Link zum Handeln/Klicken aufgefordert werden. Hierfür sind gut platzierte CTAs mit starken Kontrasten und richtigem Wording, entscheidend.

5 ergänzende Hilfestellungen für ein effektives Wording der CTAs:

  • Mehrwert nennen
  • Aktivierende Verben integrieren
  • Erwartungshaltung
  • Dringlichkeit transportieren
  • Persönlich werden (Optionen bzgl. der Interessen des Users anbieten)

4. Layout und Technik

Für die Gestaltung und Umsetzung des Newsletters, gibt es einige Grundlagen, die beachtet werden sollten, speziell auch um einen Spamverdacht auszuschließen.

Generell sollte eine maximale Breite von 600px eingehalten werden. Für das Vorschaufenster ist es ratsam, den wichtigsten Inhalt, der spezielles Interesse wecken soll, in den ersten 300px Höhe unter zu bringen. Um die richtige Darstellung in einer mobilen Ansicht zu garantieren, ist ein Responsive Design von Vorteil. Selbiges sollte in verschiedenen E-Mail-Clients getestet werden, da es hier zu extremen Abweichungen in der Darstellung kommen kann.

Zu den absoluten Technik Grundlagen, die auf keinen Fall fehlen dürfen, zählen:

  • Ein Link zur Webseitenansicht im Header
  • Eine Abmeldemöglichkeit anbieten (Abmeldegründe abfragen ist hier nützlich)
  • Vollständiges Impressum im Fußbereich
  • Ausschließlich webfähige Standardschriften nutzen

Newsletter-Checkliste ansehen (PDF)